Testessen: BERTOLLI Pesto

Hallo ihr Lieben,

in diesem Post möchte ich euch vier Sorten Pesto von BERTOLLI vorstellen und zeigen, dass man sie nicht nur mit Nudeln verzehren muss.

Das Paket habe ich über eine Produkttestaktion erhalten, die auf der Facebook- Seite stattfand.

Alle Gäser enthalten 185g und kosten 2,99 € UVP. Man kann die Pesi laut dem Etikett nach dem Öffnen 14 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Ich denke, dass dies davon kommt, dass das Öl sich oben auf dem Pesto absetzt und es so haltbar macht.

Zuerst möchte ich die mir zur Verfügung gestellten Sorten vorstellen und anschließend einige Bilder zeigen wie man das Pesto verwenden kann.

PESTO ALLA CALABRESE con Peperoni e Ricotta.

Das Pesto alla Calabrese besticht durch einen milden, cremigen Ricotta-Käse, fruchtige Gemüsepaprika und aromatische Gewürze. Der nussige Pecorino rundet das mediterrane Geschmackserlebnis ab.

Wie schmeckt das Pesto?

Ich finde die Kombination scharf-süß mit dem cremigen Ricotta sehr interessant und lecker. Der Geschmack ist außerdem auch sehr ausgewogen; tendiert also nicht übermäßig in eine Richtung.

PESTO RICOTTA

Das Pesto Ricotta vereint cremigen Ricotta mit Rosmarin und Thymian. Es schmeckt wirklich sehr start nach Rosmarin und Thymian. Das Geschmackserlebnis mit dem Ricotta ist jedoch sehr gelungen.

Wie schmeckt das Pesto?

Es hat schon eine recht starke Rosmarinnote. Ich denke, dass diese nicht jedermans Fall sein wird. Daher sollte man es auch sparsam verwenden.

 

PESTO VERDE con Basilico e Grana Padano

Das Pesto wird aus ausgewählten, hochwertigen Zutaten wie aromatischem Basilikum, Grana Padano Käse, Pinienkernen und BERTOLLI extra virgine Olivenöl zubereitet.

Wie schmeckt das Pesto?

Das Pesto schmeckt lecker nach Basilikum; was jedoch nicht ins penetrante neigt, da dieses Kraut ja einen recht starken Eigengeschmack hat. Die Kombination mit dem Käse lässt den Basilikumgeschmack recht mild erscheinen.

PESTO ROSSO con Pomadora e Tomaggi Italiani

Dieses Pesto wird mit Tomaten, Grana Padano Käse, Knoblauch und BERTOLLI extra vergine Olivenöl zubereitet. Wenn man es klassisch verwendet, kann man es zu allen Arten von Nudeln kombinieren.

Wie schmeckt das Pesto?

Das Pesto schmeckt sehr tomatig- fruchtig. Der Geschmack wird durch den Käse sowie eine leichte Knoblauchnote ergänzt.

 

Bewertung::

Meiner Meinung nach haben alle Pesti geschmacklich ihren eigenen Charaker, was ich persönlich sehr toll finde. Ich könnte jetzt auch keine Reihenfolge festlegen, da alle ihre eigenen Reize haben.

So kann ich sie rein vom Geschmack her alle empfehlen. Dennoch werde ich persönlich das Pesto Verde vermutlich nicht nachkaufen, sondern es auch in Zukunft selber machen.

 

Hier nun noch einige Bilder was man mit Pesto so alles anstellen kann:

ganz klassisch zu Nudeln:

Zu Salat:

Auf dem Brot/ Sandwich:

Hier habe ich Pesto 1 TL Ricotta in mit körnigem Fricshkäse und ein wenig Milch verrühert.

Zum Reis:

Wenn man es richtig umrühert kann man dem Reis als Beilage einen ganz interessanten Geschmack geben.

Desweiteren kann man die Pesti auch noch in folgender Weise verwenden:

  • für Nudelsalat, also anstatt der üblichen Mayonaise oder teilweise ersetzen
  • zum Dippen für Tacos oder Gemüsesticks
  • zum Marinieren von Fleich
  • zu Fisch
  • zum Füllen von Fleisch

Wozu würdet ihr die Pesti kombinieren?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s