BIOCURA: Peelingpads mit Granatapfel.

Nicht nur am Körper, sondern auch im Gesicht sorgen abgestorbene Hautzellen dafür, dass die Haut die Nährstoffe der Pflegeprodukte nicht richtig aufnehmen kann. Am Körper bemerke ich dann trockene Haut trotz regelmäßigem Eincremen. Im Gesicht erscheint manchmal sogar einen richtigen „Grauschleier“, wenn ich die abgestorbenen Hautzellen nicht richtig entferne. In richtig extremen Fällen verdickt/verhornt sich die oberste Hautschicht sogar. Die Verdickung der oberen Hautschicht führt außerdem zu Austrocknung, schlechter Durchblutung, Sauerstoffunterversorgung und einer rauen, unebenen Hautstruktur. Feine Falten und Linien fallen dann auch extrem auf.

Um die neue, frisch aussehende Haut zum Vorschein zu bringen benötigt meine Gesichtshaut Hilfe. Ich verwende daher schon seit längerer Zeit die Peelingpads mit Granatapfel von Biocura.

Warum mich das Produkt sehr begeistert möchte ich euch hier näher erläutern.

Hersteller: CMC Consumer Medical Care GmbH, Eichendorffstraße 12-14, 89567 Sontheim, Germany http://www.cmc-group.de

Eine Packung mit 54 Pads kostet 1,99 € im Aldi (Nord). Nach dem Öffnen, also dem Abziehen der Folie zur Versiegelung, sind sie 6 Monate haltbar.

Inhaltsstoffe:  Aqua, Olus Oil, Glycerin, Lauryl Glucoside, Polyglyceryl-2-Dipolyhydroxystearate, Punica Granatum Fuit Juice, Dicaprylyl Carbonate, Sodium Benzoate, Parfum, Glyceryl Oleate, Citric Acid, Potassium Sorbate, Lactic Acid

Laut codecheck.info handelt es sich dabei, bis auf das Parfum, um nur empfehlenswerte Stoffe. Nicht dort aufgeführte/ gefundene Stoffe sind: Lauryl Glucoside (ein mildes Tensid auf Pflanzenbasis), Polyglyceryl-2-Dipolyhydroxystearate (Emulgator auf Glycerinbasis) und Dicaprylyl Carbonate(eine Ölkomponente auf pflanzlicher Basis)

Die Pads werden in einem robusten, durch einen Schraubdeckel wieder verschließbarem Plastikbehälter aufbewahrt. So trocknen sie nicht aus. Die Pads haben einen Durchmesser von ca. 6 cm. Damit liegen sie sehr gut in der Hand. Auf der einen Seite befinden sich die feinen Peelingperlen, die wirklich sehr fein sind, auf der anderen Seite sind sie nicht zu finden. Die in Feuchtigkeit getränkten Pads duften nach Granatapfel.

Man führt die Seite mit den Partikeln nun einfach über die Haut und entfernt kinderleicht die abgestorbenen Hautschüppchen. Natürlich sollte man dabei nicht rubbeln, um die Haut nicht zu verletzen. Ich gehe einfach nur leicht über die Haut und kann dennoch eine sehr gute Wirkung feststellen.

Laut Hersteller sollte man die Pads drei Mal in der Woche anwenden. Dabei sollte man meiner Meinung nach jedoch eher auf die eigene Haut hören, also schauen wie oft man peelen muss. Ich persönlich verwende sie 2x in der Woche, also in etwa alle drei Tage.

Bei Akne sollte man sie nicht verwenden und auch die Augen- und Mundpartie aufgrund der dort dünneren Haut sollte man meiden.

 

FAZIT:

Die Peelingpads sind für meine Haut sehr gut geeignet. Die Stärke der Peelingperlen ist für die doch recht empfindliche Gesichtshaut sehr geeignet und entfernt abgestorbene Hautschüppchen und reinigt die Haut gründlich. Bei den 2 € kann man ja nicht viel falsch machen. Zudem sind die Inhaltsstoffe (laut meinen Recherchen) durchaus als positiv zu bewerten so finden sich keine PEG/PEG- Derivate darin. Die nicht sehr lange Haltbarkeit von 6 Monaten erkläre ich mir dadurch, dass nicht wirklich mit

Ich habe sie mir auf Vorrat gekauft, da sie nicht zum Standardsortiment gehören.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s