Produkttest: Batiste Hint of Colour Light. Trockenshampoo für helles und blondes Haar.

Hallo ihr Lieben,

im Rahmen einer Aktion der Freundin Trendlounge durfte ich das „Batiste Hint of Colour“ für helles und blondes Haar kennen lernen und ausführlich testen.

Ein praktisches Shampoo aus der Dose.

Normalerweise wasche ich meine Haare alle 2 Tage, je nachdem was gerade so ansteht auch mal täglich. Es gibt auch Zeiten in denen ich einfach keine Zeit habe mir die Haare hinterher vernünftig trocken zu föhnen oder ich will sie nicht föhnen weil mein Haar mit Föhnhitze nicht immer gut zurecht kommt. Besonders im Sommer bin ich viel unterwegs, da geraten meine Haare öfter mal in Unordnung oder sehen nach einigen Stunden einfach nur angeklatscht aus. Ich möchte dann gerne ein frisches Haargefühl haben ohne nach Hause zu fahren um sie zu waschen. In diesen Situationen greife ich sehr gerne zu Trockenshampoos, wenn sie denn wirklich ihr Ziel erfüllen und mich nicht vorzeitig ergrauen lassen.

Eine Dose enthält 200 ml und kostet im UVP 4,99€.

Hersteller: Church & Dwight UK LTD. Folkestone, CT19 6PG. http://www.batistehair.com

Inhaltsstoffe:

Butane, Isobutane, Propane, Oryza, Sativa (Rice), Starch, Alcohol Denat, Parfum (Fragrance), Limonene, Linalool, Distearyldimonium Chloride, Ceterimonium Chloride, CI 77492, CI 77499 (Iron Oxides)

Die enthaltenen Treibgase sind natürlich eher ungünstig wenn man besonders auf die Umwelt achtet.

An der Düse kann man die Farbpigmente erkennen.

Das Besondere an diesem Trockenshampoo sind die feinen Farbpigmente, die der Haarfarbe entsprechen, so entsteht kein Grauschleier oder gar ein weißer Schleier.

Es gibt das Trockenshampoo auch noch in folgenden Varianten:

  • Mittelbraun und brünett (Medium)
  • Dunkelbraun und schwarzes Haar (Dark)

Meine Meinung bezieht sich jedoch nur auf die Variante für helles und blondes Haar.

Links: Vor dem Einspühen. Rechts: Direkt nach dem Einsprühen. Die Flocken auf der linken Seite sind kleine Schüppchen, die ich vor dem Einsrpühen übersehen habe.

Nach einigen Versuchen verwende ich das Trockenshampoo jetzt folgendermaßen:

  1. Falls man schon angezogen ist ein Handtuch um die Schultern legen.
  2. Aus mind. 30 cm Abstand auf den Ansatz sprühen.
  3. Mit den Fingern gut verteilen und die Haare leicht durchkneten. So gelangt das Produkt überall hin.
  4. Etwa eine Minute warten bis die restliche Feuchtigkeit durch den enthaltenen Reis aufgenommen wurde.
  5. Gründlich durchkämmen und so stylen wie man es möchte.

Man sollte den Mindestabstand wirklich einhalten, da die Farbpigmente sonst auf der Kopfhaut und nicht im Haar landen und dies dann sehr unnatürlich aussieht. Der feine Sprühstrahl sorgt dafür, dass nicht zu viel von dem Produkt auf einmal herauskommt und so auf einer Stelle landet.

Nach dem Durchkneten und Auskämmen sehen meine Haare dann so aus:

Die Farbpigmente passen sich meiner Haarfarbe sehr gut an. Außerdem gibt es mir ein seidiges und v.a. frisches Haargefühl. Das Haar bekommt seine Griffigkeit zurück und wird durch „Batiste Hint of Colour“ auch wieder vulominöser und sieht einfach fülliger aus. Fast wie frisch gewaschen und anschließend gestylt.

Da ich persönlich mein Haar nicht komplett färbe, sondern hin und wieder einige Strähnchen machen lasse, eben wel dann kein Ansatz sichtbar wird, kann ich hinsichtlich der Wirkung des Verdeckens eines Ansatzes nichts sagen.

Das Trockenshampoo riecht meiner Meinung nach ein wenig süßlich, aber auch nach Reis. Bei mir verfliegt der Duft aber recht rasch. Ich würde dies aber nicht negativ bewerten, weil ich auch tagsüber gerne einen schönen Duft auflege und es nicht mag wenn die verschiedenen Düfte sich einfach nicht vertragen.

Hier sind einige Schnappschüsse, die ich während der Testphase gemacht habe.

Hier habe ich das Trockenshampoo recht sparsam verwendet. Mein Haar glänzt gesund ohne fettig/strähnig zu wirken.
Hier sieht man deutlich, dass die Farbe vor dem Einarbeiten und Auskämmen überhaupt nicht meiner Naturhaarfarbe entspricht. SIeht ein bisschen wie ein Ombre-Effekt aus.
Hier sieht mein Haar richtig hell aus und dennoch kann man das eingearbeitete Trockenshampoo nicht erkennen.

 

FAZIT:

Bei meinem Haar und meiner Farbe passt das „Batiste Hint of Colour“ für helles und blondes Haar einfach sehr gut. Das Trockenshampoo wirkt sehr gut, es frischt mein Haar auf ohne anschließend sichtbar zu sein. Ob ich es mir nachkaufe kann ich so jetzt aber nicht bestätigen, da ich auch mit Trockenshampoos ohne Farbpigmenten zurecht komme. Ich würde dieses Trockenshampoo mit den Farbpigmenten dann ausprobieren, wenn man Probleme mit Grauschleier oder weißen Flecken im Haar hat. Auch habe ich ernsthafte Bedenken, was mit den Farbpigmenten passieren könnte, wenn man einmal sehr stark schwitzen könnte oder in einen Sommerregen kommt. Alleine beim Durchfahren der Haare mit den Händen färbt es ein wenig ab.

 

Ich weiß, dass die Farbe meiner Haare in den Fotos sehr unterschiedlich zu sein scheint. Dies liegt einfach daran, dass ich sie zu unterschiedlichen Tageszeiten mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen gemacht habe. Es ist immer mein eigener Kopf.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s