Die Biobox – vegane Edition

Hallo ihr Lieben,

im Mai hat Biobox eine vegane Box herausgegeben. Normalerweise sind diese Boxen ja nicht vegan, sondern nur Bio.

Preis: 18.90€

Der Inhalt der Box wurde auf der Internetseite http://www.biobox.me vorher bekannt gegeben, sodass ich nicht ‚die Katze im Sack‘ kaufte.

Dennoch möchte ich euch die Box hier vorstellen, da ich einige Produkte inzwischen getestet oder sogar schon aufgegessen habe. Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um die

DAVERT: Canihua. 200 g kosten 4,99€.

Canihua gehört wie Quinoa und Amaranth zur Familie der Fuchsschwanzgewächse. Es stammt aus der peruanisch-bolivianischen Altiplano- Region, einer Hochebene in den Anden, wo sie auf 4000 m Höhe auf traditionelle Weise angebaut wird.

Dieses Produkt habe ich noch nicht getestet, da ich mir noch nicht ganz sicher bin, was ich damit machen möchte. Eventuell werde ich mir damit einen Salat zubereiten.

 

YOGI TEA: Sweet Chili. 17 Teebeutel kosten 3,29€.

Die Marke Yogi Tea ist einer meiner Lieblingsteemarken. Da sie größtenteils keine Aromen enthalten, sondern nur aus Gewürzen etc. bestehen, muss ich nicht großartig überlegen, ob sie eventuell nicht vegan sind. Da es in letzter Zeit zu warm für Tee war habe ich ihn noch nicht getestet. Werde dies aber bald nachholen.

 

NATURATA: Tomatensugo mit gegrillter Aubergine. 290 ml kosten 2,79€.

Hierbei handelt es sich einfach um eine Tomatensoße, die gegrillte Auberginenstückchen enthält. Sie steht immer noch in meinem Vorratsschrank. Ich werde sie mit hoher Wahrscheinlichkeit in einer Lasagne verarbeiten.

 

BYODO: Tomaten-Paprika-Mark. Doppelfrucht. 130g kosten 1,89€.

Von der Marke war auch ein 15 ml Sachet mit einem veganem Franch Dressing enthalten. Im ersten Moment erschien mir das Tomatenmark in der Box irgendwie etwas deplatziert, da es ja nichts besonderes ist. Das Tomatenmark hat aber einen wirklich tollen Geschmack. Ich habe es z. B. schon zu Kartoffelspalten oder aber zum Verfeinern von selbstgemachter Tomatensoße verwendet.

 

ALLOS: Frucht pur 100 %. ‚Beerenmix‘ Riegel. 30 g kosten 1,29€.

Also mir persönlich hat der Riegel überhaupt nicht geschmeckt. Er war einfach nur sehr süß und hatte eine klebrige Konsistenz, was mir gar nicht gefallen hat.

 

BARNHOUSE: Crunchy Riegel. ‚Zartbitter-Nuss‘. 30 g kosten 0,89 €.

Dieser Riegel hat genau meinen Geschmack getroffen. Es schmeckt super schokoladig, aber nicht zu süß und hat eine schön dominante nussige Note. Schokolade und Nuss harmonieren wirklich toll miteinander. Leider habe ich es bei mir in der Nähe noch nicht entdecken können.

 

VEGAROMA: Limette. 5 ml kosten 6,49€.

Da ich Zitronen, Limetten und auch Orangen zu Hause v.a. zur Verfeinerung von selbstgesprudelten Wasser verwende, habe ich dieses kleine Fläschchen in meinem Schreibtisch auf  der Arbeit  untergebracht und gebe hin und wieder ein oder zwei Tröpfchen in mein Wasser, damit es zwischendurch auch mal abwechslungsreicher wird. Ich habe das vorgeschlagene Rezept damit zubereitet, welches mir auch zugesagt hat. (Ein Rezept kommt später.) Ohne extra Limettenöl gefällt es mir aber deutlich besser.

 

VOELKEL: Biozisch Limonade. ‚Möhre‘. 330 ml kosten 1,09€.

Im ersten Moment dachte ich ‚Karottenlimonade‘? Ich habe sie dann erst einmal hinten im Kühlschrank gelagert. Sie schmeckt aber wirklich super, sehr erfrischend und nicht so süß wie typische Limonadengetränke.  Ich habe sie in meiner Gegend jedoch noch nicht gefunden, ansonsten hätte ich sie mir schon nachgekauft.

PROVAMEL: Quinoa-Reis-Drink. 1 l kostet 2,79€.

 

Der Quinoa-Reisdrink schmeckt pur gut gekühlt sehr lecker. Er enthält keinen zugesetzten Zucker. Ich habe ihn zum Backen, für ‚Ohne-Eier-Kuchen‘ und zum verfeinern herzhafter Speisen, wie z.B.Suppen und Soßen, verwendet.

 

CHOCQLATE: Cacao Nibs. Süss. 100 g kosten 4,90€.

 

Die Cacao Nibs sind wirklich toll. Sie schmecken leicht herb, dennoch süß und sind sehr ergiebig. Leider sind sie an einem Tag geliefert worden, an dem es bei uns sehr warm war, sodass die Cacao Nibs in meiner Packung eher einem Klumpen gleichen und nicht wirklich streufähig sind, sondern ich sie ein wenig auseinander pfriemeln muss.

SONETT: Geschirrspülmittel. ‚Lemon‘. 120 ml kosten 0,98€.

Das Geschirrspülmittel ist sehr ergiebig und duftet wirklich toll. Dabei nicht penetrant oder übermäßig künstlich, sondern sehr angenehm.Es reinigt auch anständig.

 

DELICARDO: Foodcard.

Mit der Delicardo Foodcard kann man in einem Restaurant beim Außer Haus- Essen anzeigen, wenn man unter einer Unverträglichkeit leidet oder aber auch Veganer ist. Man kann sie auf http://www.delicardo.de bestellen und individuell zusammen stellen. Dabei kann man verschiedene Allergien (z.B. Fisch-, Milch-, und Nussallergien), Intoleranzen (z.B. Gluten/ Zöliakie, Fructose- Histamin oder Laktoseintoleranzen), Einzelstoffe (z.B. nur spezielle Nuss-, Getreidearten, Obstsorten, Meeresfrüchte), bestimmte Diäten (z.B. alkoholfrei, im Rahmen einer Diabetes, bei Rheuma, Osteoporose) angeben oder auch darauf hinweisen, dass man sich nach einer vegetarischen Lebensweise (Lakto-, Ovo-Lakto-, Ovo-, Pescivegetarier oder auch vegan) ernährt.

Dabei kann man zwischen verschiednenen Sprachen und drei Varianten wählen;

  • klassisch (50 Pappkarten für 48, 50 €)
  • elegant (10 Plastikkarten für 49,50 €)
  • digital (per PDF-Datei zum Selbst ausdrucken für 14,85 €)

Ich persönlich teile einem Restaurant selber mit, dass ich mich vegan ernähre und auch ganz genau, was ich darunter verstehe. Viele Köche verstehen nämlich nicht, dass es sich bei Butter und Sahne ebenfalls um ein nicht-veganes Produkt handelt. In meinem privaten Umfeld wissen alle, dass ich vegan bin. Da benötige ich keine spezielle Karte, die dies darstellt. Wenn ich spontan essen gehen möchte, sei es privat oder im Arbeitsumfeld, haben wir unsere Restaurants zu denen wir gehen/ von denen wir etwas bestellen. Dort ist bekannt, dass ich mich vegan ernähre und muss dies dann nicht jedes Mal neu erklären. Falls ich in einer fremden Stadt unterwegs bin recherchiere ich natürlich erst einmal, welche veganen Restaurants oder Restaurants mit veganen Optionen es gibt. Ich esse zwar sehr gerne Salat, aber wenn ich weg gehe/ auswärts esse habe ich nicht wirklich Lust auf nur Salat, der dann in den meisten Fällen auch noch ziemlich überteuert ist. So haben wir z.B. um die Ecke von der Arbeit eine Pizzeria, die auch vegane Optionen hat. Ich persönlich schaffe eine ganze Pizza in den seltensten Fällen mit einem Mal aufzuessen. Ich biete dann einfach Kollegen an, sich auch ein Stück zu nehmen, packe sie in eine Plastikschüssel und nehme sie mit nach Hause oder vielleicht wärme sie mir am nächsten Tag im Büro sogar noch einmal auf.

FAZIT:

 

Bei den Kosten von 18,90 € erhält man Lebensmittel für über 30 €. Es geht mir persönlich jedoch nicht nur darum, sondern auch, ob ich diese Lebensmittel auch wirklich verwende/ benötige. Die Produkte in dieser Box werde ich alle selbst verwenden.

Es gab auch eine Zeitschrift, sowie Informationsbroschüren und Rezeptkarten.

Die Zeitschrift ‚Food & Farm‘ handelt fast ausschließlich von der Herstellung von tierischen und Fleischprodukten. Meiner Meinung nach hat sie in einer Box für Veganer nichts zu suchen. Ein Großteil der Veganer verzichtet ja aus ethischer Überzeugung auf die Verwendung dieser Produkte, sodass die Zeitschrift da überhaupt nicht zu passt.

 

Meine Highlights sind Canihua, die Möhrenlimonade sowie die Cacao Nibs, da ich mir diese Produkte so nie gekauft hätte. Ein bisschen komisch fand ich die Tomatensoße und das Tomaten-Paprika- Mark. Dies sind so normale Produkte, dass ich sie in einer Box für Veganer etwas fehl am Platze finde. Gleichzeitig kann man natürlich argumentieren, dass solche normalen Produkte die Einfachheit der veganen Ernährung sehr gut verdeutlichen und passt auch zum Anspruch der Box die vegane Ernährung einfach nur näher an den Menschen zu bringen. Dennoch hätte ich mir einfach ein interessanteres Produkt eher gewünscht als diese beiden.

Liebe Grüße

Crystal

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s